Ihr Pflegenetzwerk in Berlin Spandau     Telefon: 030 / 339 78 78-0
Login

Betreute Wohngemeinschaften Vertragliches

Ein Höchstmaß an Unabhängigkeit

Wer sich für das Leben in einer betreuten Wohngemeinschaft entscheidet, schließt zwei voneinander unabhängige Verträge ab: den Mietvertrag mit dem Generalmieter FaW e. V. und den Pflegevertrag mit einem frei gewählten, ambulanten Pflegedienst. In beiden Fällen handelt es sich um Einzelverträge mit juristisch unterschiedlichen Personen, die jederzeit getrennt voneinander gelöst werden können.

 

Der Mietvertrag

Wie in jedem Mietverhältnis ergeben sich für den Mieter Rechte, aber auch Pflichten. Zusammen mit den jeweiligen Angehörigen und amtlichen Betreuern unterstützt Futura die Klienten darin, ihre Rechte wahrzunehmen und allen Pflichten nachzukommen.

 

Der Pflegevertrag

Jeder einzelne WG-Bewohner schließt einen Pflegevertrag mit einem Pflegeanbieter, in dem die individuellen ambulanten Pflege- und Betreuungsleistungen  festgelegt werden. Aus den gleichen Interessenlagen der Bewohner entstehen dabei Synergieeffekte, die eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung der Wohngemeinschaft erleichtern.

Geprüfte Pflegequalität mehr lesen

 

Siegel AVGSiegel DMSGSiegel AAP

AKTUELLES

alle News
|   08.06.21   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Umwandlung in nationales Recht

Neues zum Barrierefreiheitsstärkungsgesetz.

Ob jung oder alt, mit oder ohne Behinderung – Barrierefreiheit betrifft uns alle. Bis alle Hürden im … mehr lesen
|   30.11.20   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Futura fordert gerechtere Bezahlung

Futura setzt sich für eine bessere Entlohnung seiner MitarbeiterInnen ein.

Nach den für den öffentlichen Dienst, insbesondere für das Pflegepersonal erfolgreichen … mehr lesen
|   20.08.2020   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Futura feiert sein Jubiläum

So feiern wir unseren runden Geburtstag.

Die Party zum Jubiläum mussten wir leider wegen Corona absagen. Stattdessen wird unser Sommerfest als … mehr lesen
|   18-03-2020   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Futura zur Coronakrise

Mut zur Menschlichkeit

  Spätestens seit der zweiten Märzwoche hat sich unsere Welt verändert. Covid-19 hält uns in Bann. … mehr lesen