Ihr Pflegenetzwerk in Berlin Spandau     Telefon: 030 / 339 78 78-0
Login

Ambulante Pflege für Kinder

Kleine Menschen, große Fürsorge

Kleine und große Klienten können sich der intensiven Pflege durch unsere examinierten Fachkräfte sicher sein. Um das Wohl unserer jüngsten Klienten im Alter von 0 bis 14 Jahren kümmert sich eine erfahrene Fachbereichsleitung Intensivpflege. Neben der täglichen intensiven Pflege steht die Integration in den Alltag im Zentrum unserer Arbeit. Wir unterstützen und entlasten Eltern nicht nur bei der Versorgung ihres schwer kranken Kindes, sondern sorgen auch dafür, dass Kinder ein kindgerechtes Leben unter Gleichaltrigen führen. Unsere Mitarbeiter begleiten die jungen Klienten gern zum Kindergarten, in die Schule oder an ihren Ausbildungsplatz. Dank Futura steht kranken Kindern auch ein großes Angebot an Freizeitaktivitäten  offen. Ist die Ferienzeit gekommen, werden unsere Mitarbeiter zu Reisebegleitern  und stellen sicher, dass sowohl für Eltern als auch für Kinder der Urlaub zur Erholung wird.

Geprüfte Pflegequalität mehr lesen

 

 Siegel AVGSiegel DMSGSiegel AAP

AKTUELLES

alle News
|   30.11.20   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Futura fordert gerechtere Bezahlung

Futura setzt sich für eine bessere Entlohnung seiner MitarbeiterInnen ein.

Nach den für den öffentlichen Dienst, insbesondere für das Pflegepersonal erfolgreichen … mehr lesen
|   20.08.2020   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Futura feiert sein Jubiläum

So feiern wir unseren runden Geburtstag.

Die Party zum Jubiläum mussten wir leider wegen Corona absagen. Stattdessen wird unser Sommerfest als … mehr lesen
|   18-03-2020   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Futura zur Coronakrise

Mut zur Menschlichkeit

  Spätestens seit der zweiten Märzwoche hat sich unsere Welt verändert. Covid-19 hält uns in Bann. … mehr lesen
|   28.01.2020   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Gute Nachrichten für alle Pflegekräfte

Pflegemindestlohn: Da geht noch was!

Es ist natürlich eine gute Nachricht für alle in Pflegeberufen Beschäftigten. Am 28. Januar hat sich … mehr lesen
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie mit der Nutzung der Cookies einverstanden sind, klicken Sie auf "Akzeptieren". In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr.   Akzeptieren