Ihr Pflegenetzwerk in Berlin Spandau     Telefon: 030 / 339 78 78-0
Login

Pflegemittel

Verbrauch bestimmter Hilfsmittel

Pflegebedürftige, die ambulant gepflegt werden, haben unabhängig vom festgelegten Pflegegrad  (1 - 5)  Anspruch auf die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln. Die Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 40 Euro/Monat übernimmt die Pflegeversicherung. Voraussetzung ist, dass die Pflegehilfsmittel die Pflege erleichtern, die Beschwerden des Pflegebedürftigen lindern oder ihm eine selbstständige Lebensführung ermöglichen. Zu den Pflegehilfsmitteln zählen beispielsweise Bettschutzeinlagen, Inkontinenzmaterialien, Einmalhandschuhe und Desinfektionsmittel.

 

Der Versicherte erhält die Hilfsmittel auf Antrag bei der Pflegekasse, im Regelfall direkt vom Leistungserbringer (Sanitätshaus), der wiederum direkt mit der zuständigen Pflegekasse abrechnet.

Wenn der Versicherte die Quittung für Pflegemittel direkt bei der Pflegekasse einreicht, werden mögliche Auslagen sofort erstattet. Eine Zuzahlungspflicht besteht nicht.

 

Geprüfte Pflegequalität mehr lesen

 

 Siegel AVGSiegel DMSGSiegel AAP

AKTUELLES

alle News
|   30-05-2017   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Futura steigt in den Boxring

Futura fördert ein neues Fitness-Angebot für Kinder und behinderte Menschen in Spandau.

  Unter dem Motto „Sport verbindet“ startet Anfang Juni ein spezielles Box-Programm für Kinder und … mehr lesen
|   12-05-17   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Futura zum Tag der Pflege

Danke und Gedanken zum Internationalen Tag der Pflege.

Am 12. Mai, dem Geburtstag der britischen Krankenschwester Florence Nightingale, "feiern" wir den … mehr lesen
|   10-02-2017   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Facebook Gewinnaktion

Jetzt mitmachen bei unserer 100€ Facebook-Umfrage gewinnen!

Auch Menschen mit Handicaps sollen in allen Lebensbereichen – ob Job oder Freizeit mit dabei sein.  … mehr lesen
|   11-01-2017   |   |   |   |   |   |   |   |   |
Perfekter MDK-Check

Aktuelle MDK-Bewertung für unsere Pflegequalität:

Bereits im Dezember wurde uns der 152 seitige (!) Prüfbericht des Medizinischen Dienstes der … mehr lesen